Jahresabschluss der UG-ÖEL Nürnberger Land

am .

Unser Leiter und ein Kamerad der UG-ÖEL Nürnberg, nahmen am gestrigen Jahreschabschluss der UG-ÖEL Nürnberger Land in Rockenbrunn bei Diepersdorf teil. An dem Jahresabschluss nahmen der zuständige Landrat Armin Kroder, Kreisbrandrat Norbert Thiel, die Kreisinspektoren Holger Hermann und Peter Schlerf sowie der Sachgebietsleiter Brand- und Katastrophenschutz im Landratsamt Nürnberger Land, Gerhard Hertlein teil.
Der Leiter der UG-ÖEL, Roland Eckstein, gab einen Überblick über das vergangene Jahr 2016 und einen kurzen Ausblick über das anstehende und bereits laufende Jahr 2017, sowie für die anstehende Ersatzbeschaffung des Einsatzleitwagen (ELW 2) des Landkreises. Im Anschluss konnte im gemütlichen Zusammensein interessante Gespräche geführt werden und der Abend ausklingen.

Mehr Informationen und auch Bilder zum Jahresabschluss, findet ihr auf der Seite des Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land.

VW Treffen

am .

Eine Bewegungsfahrt der besonderen Art, machte unser UG-Bus heute. Er nahm an dem Steintribünentreffen teil, welches vom Käferteam Nürnberg e.V. organisiert wird. Viele alte VW Käfer und Bullis in verschiedene Lackierungen und Zustände konnten bestaunt werden. Aber auch andere Fahrzeuge die ins "gewisse Alter" gekommen sind und Liebhaber gefunden haben, konnten hier gesehen werden.
Auch unser Bus erweckte bei den Besuchern das Interesse, gerade als Sie dann auch erfuhren, dass unser Bus auch nach gut 36 Jahren immer noch bei der Feuerwehr Nürnberg aktiv im Dienst ist.

Feuer am Hafen

am .

Am gestrigen Donnerstag Nachmittag wurde die UG-ÖEL zusammen mit dem ELW 3 zum Nürnberger Hafen alarmiert. Gegen 13:40 Uhr brach in einem Recyclingbetrieb im Nürnberger Hafen ein Feuer aus.
Die 50 eingesetzten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Gartenstadt und Werderau konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Verletzte waren zum Glück nicht zu vermelden.
In der Schredderanlage verklemmte sich ein sperriges Metalteil, worauf die Maschine überhitzte und in Feuer geriet. Trotz der sommerlichen Hitze, konnten die eingesetzten Einsatzkräfte nach zwei Stunden das Feuer löschen.
Auch die UG-ÖEL und der ELW 3 konnten wieder an Ihre Standorte zurückkehren.

vor 10 Jahren - der erste Großeinsatz für die UG-ÖEL

am .

Am 21.08.2004, ging die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) in die Freiwillige Feuerwehr Nürnberg über. Verwantwortlich für diese Einheit sind die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Moorenbrunn und Altenfurt.
Schon im darauf folgendem Jahr, kamen dann die ersten Bewährungsproben für die UG und deren Mitglieder. Der Confed-Cup im Mai sowie die Übung "Anstoss 2006", ein Vorbote der WM 2006. Doch dies sollte nur der Anfang sein.

Stabsalarmierung - Flüchtlingsaufnahme

am .

Die UG-ÖEL wurde am 16.09.2015 um 16:55 Uhr in den Stab auf die Feuerwache 5 gerufen. Hintergrund ist die Vorbereitung bzw das Anlaufen von ersten Maßnahmen zur Flüchtlingsaufnahme. Im Zuge der Flüchtlingsaufnahme durch die Stadt Nürnberg, wird die UG-ÖEL bis vorraussichtlich Sonntag, den 20.09.2015 mit jeweils einen Mitarbeiter/in eine Position im Stab besetzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte, der offiziellen Pressemitteilung der Stadt Nürnberg. Sowie erhalten Sie speziell zur Flüchtlingshilfe Infos unter: http://www.fluechtlingshilfe.nuernberg.de

Auskünfte während des Einsatzes kann die UG-ÖEL nicht geben! Dies erfolgt von der Stadt Nürnberg!

Bombenfund in Nürnberg

am .

Am heutigem Montag, den 07. September 2015, gegen 13:20 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Nürnberg in die Regensburger Str. alarmiert. In einer Baustelle an der Ecke Regensburger Str. / Dutzendteichstr. wurde eine Fliegerbombe gefunden. Diese soll am 08. September 2015 entschärft werden.
Im Zuge der Einsatzvorbereitung wurde um 14:24 Uhr die UG-ÖEL in den Stab auf die Feuerwache 5 alarmiert. Dort wurde mit 6 Mitarbeitern der UG-ÖEL, der Kommunikationstraum besetzt.
Am 08. September wird dann der betroffene Bereich ab 17:00 Uhr evakuiert. An diesem Einsatzgeschehen wird die UG-ÖEL ebenfalls mit eingebunden sein.